Basketballhead4a
Alphabetleiste
peters_photoseiteblack
 Pop, Diana
 Infos Diana Pop

Diana Pop spielte in der Jugend beim rumänischen Verein BC Arad. 1989 belegte sie mit der Jugendnationalmannschaft Rumäniens den 2. Platz bei der Europameisterschaft und wurde als beste Aufbauspielerin des Turnieres ausgezeichnet. Im Folgejahr wurde die 1,65 m große Spielerin mit der rumänischen Jugendnationalmannschaft Dritte der Europameisterschaft und wurde abermals zur besten Aufbauspielerin des Turnieres gewählt. 

Diana Pop war bis 2001 der Kapitänin der Nationalmannschaft Rumäniens. Mit dem BC Arad wurde sie von 1992 bis 1995  rumänische Meisterin. In der Folge wechselte sie nach Ungarn zu Zalaegerszeg, von dort nach DKSK Miskolc. BSE Budapest war ihre letzte Station in Ungarn.

1999 wurde Diana Pop zur Basketballerin des Jahres in Rumänien gewählt. 2003 wechselte sie zum TSV 1880 Wasserburg.nach Deutschland in die 1. DBBL. Mit Wasserburg wurde sie von 2004 bis 2008 sowie 2011 deutschen Meisterin und gewann von 2005 bis 2007 sowie 2011 den deutschen Pokal.  2007 und 2008 wurde sie zur wertvollsten Spielerin der Bundesliga gewählt.

Diana Pop war in den Jahren 1984 bis 1988 rumänische Meisterin im Judo.

food3