Basketballhead4a
Alphabetleiste
peters_photoseiteblack
 Impressum
 A
 B
 C
 D
 E
 F
 G
 H
 I
 J
 K
 L
 M
 N
 O
 P
 Q
 R
 S
 T
 U
 V
 W
 X
 Y
 Z
 Impressionen
 english

Die Insbruckerin Julia Köppl begann bei der Turnerschaft Insbruck mit dem Basketballspielen und wurde erst Jugendnationalspielerin und schließlich österreichische Nationalspielerin. Sie gewann mit Österreich 2012 und 2014 den Titel in der C-Gruppe (Europameisterschaft der Kleinstaaten). Ihr Vater Elmar war ebenfalls Basketballspieler und scorte in der 2. österreichischen Liga. 

Ihr erster Vereinswechsel führte sie nach Deutschland zum Serienmeister Wasserburg, wo sie 4 Kurzeinsätze im Bundesligateam hatte und ansonsten im Regionalligateam eingesetzt wurde.  2010/2011 wechselte sie an das in der East Coast Conference in der NCAA II spielenden Collegeteam der Dowling-Universität. Dort wurde sie 2011 Rookie der East Coast Conference. Die Conference selbst gewann sie im Folgejahr. In ihrem letzten College-Jahr wurde sie ins „Honorable Mention“-Team der East Coast Conference gewählt.

Zur Saison 2014/2015 wechselte die Flügelspielerin zum BC Marburg und musste dort auch als Power-Forward und nach dem Weggang Kellindra Zackerys sogar als Centerin auflaufen.

food3