Basketballhead4a
Alphabetleiste
peters_photoseiteblack
 Fröhlich, Linda

Linda Fröhlich begann ihre Basketball-Karriere 1991 beim TSV Lamstedt. Über den VfL Stade kam sie 1994 zum SC Rist Wedel. 1998 wechselte sie nach Las Vegas an die University of Nevada.

2002 bis 2004 spielte die 1,91 m große Linda für 2 Jahre in der WNBA bei den New York Libertys. Die WNBA pausiert im Winter und so spielte sie in den Wintermonaten des Jahres 2003 in der 1. italienischen Liga bei BPT Rovereto Basket. 2005 wechselte sie zu Spartak Moskau und wurde dort 2006 EuroCup-Siegerin.

Ebenfalls 2006 spielte Linda Fröhlich in der WNBA bei Indiana Fever und wechselte von dort zu Fenerbahçe Istanbul. Ihr Weg führte sie über den WNBA-Verein Sacramento Monarchs nach Italien zu Taranto Cras Basket. Nach einem Intermezzo bei Maxima Broker Kosice (Slowakei) zog es sie 2009 in die Tschechei zu Gambrinus Sika Brno. 2010 wechselte sie in die 1. spanische Liga zu Ros Caseres Valencia.  2011 wechselte sie zu Chikago Sky in die WNBA.
port/mehrsport/wnba-linda-froehlich-kehrt-zurueck_aid_622580.html

1998 debütierte Linda Fröhlich in der Deutschen Nationalmannschaft und war mit über 23 Punkten im Schnitt beste Werferin in der Qualifikation zur Europameisterschaft. Sie war bei der Europameisterschaft 2005 mit 16 Punkten und 9 Rebounds im Schnitt die beste deutsche Spielerin.

Auch bei der Europameisterschaft 2007 im italienischen Chieti war sie Stammspielerin, musste aber bei der Europameisterschaftsqualifikation 2008 verletzungsbedingt passen. 2009 spielte sie nach Differenzen mit dem Deutschen Basketballbund nicht in der Nationalmannschaft. Nach Beilegung der Differenzen war sie bei der Europameisterschaftsqualifikation 2010 die erfolgreichste deutsche Spielerin.

Linda Fröhlich war in den Jahren 2000, 2001 und 2002 "Spielerin des Jahres" der Mountain West Conference. 2006 war sie Deutschlands erfolgreichste Basketballspielerin. Sie war die erste Spielerin des Colleges, die über 2000 Punkte und 1000 Rebounds erzielte. Linda Fröhlich ist mit 2355 Punkten die erfolgreichste Top-Punktesammlerin der UNLV aller Zeiten und mit 1124 Rebounds die beste Rebounderin bei den Lady Rebels. 2004/05 war sie beste Korbjägerin in Italien.

food3