oben_neu_a
MarWin202

Die Saison 2005 / 2006

Top-Scorerin der Bundesliga: Lori Crisman

Eine erfolgreiche Saison spielten die Marburgerinnen. Zwar ging ihnen nach Platz 4 in der Bundesligarunde am Ende etwas die Luft aus, doch dies war auch nicht anders zu erwarten. Tini Ishaque hatte aufgrund einer längeren Krankheit Trainingsrückstand und Konditionsprobleme, Lori Crisman eine Formschwäche und private Probleme und auch Milijana Maganjic war gesundheitlich angeschlagen. Trotzdem verkaufte sich die Mannschaft hervorragend, machte das Beste aus den ungünstigen Umständen und verlor nur knapp und nach starker Gegenwehr das Viertelfinale gegen die Profis aus Saarlouis.

Imponierend war auch, wie das Team in der Saison die verletzungsbedingten  Ausfälle von Yvonne Weber, Dani Zdunek und Emily Samuelson weggesteckt hatte. Andere sprangen in die Bresche. Natascha Heuser beispielsweise versenkte mehrfach nervenstark direkt nach Einwechslungen Dreier und spielte sich ins Team. Und welch eine Saison von Hicran Özen. Bis zum Ausfall von Emily Samuelson mit wenig Spielzeit bedacht, übernahm sie von heute auf morgen volle Verantwortung als Spielmacherin und spielte einfach grandios. So grandios, dass auch der Bundestrainer nicht mehr an ihr vorbeikam und sie zu einem Lehrgang berief. 

Als Glücksgriff erwies sich auch die Verpflichtung von Aleks Kojic als Trainerin. Sie baute die junge Sandra Weber ebenso erfolgreich ins Team ein wie die als “Ersatz” für die zu Beginn der Saison verletzte Yvonne Weber spätverpflichtete Milijana Maganjic. Kojic formte ein echtes Team. Freuen wir uns auf die nächste Saison mit Aleks Kojic, die erfreulicherweise Trainerin in Marburg bleibt. 

Insgesamt also gute Aussichten in Marburg. Auch langfristig. Denn das vom ehemaligen Bundesliga-Trainer Hans Brauer initiierte Jugend-Leistungszentrum Marburg ist ein weiterer Baustein auf dem Weg in eine gute Zukunft.

Heimspiele Bundesliga
07.10.05 um 20:00 Uhr BC Marburg - TV 1872 Saarlouis 70:80
15.10.04 um 20:00 Uhr BC Marburg - NB Oberhausen 83:79
29.10.05 um 20:00 Uhr BC Marburg - BG Dorsten 81:86
13.11.05 um 15:30 Uhr BC Marburg - BG 74 Göttingen 77:84
03.12.05 um 20:00 Uhr BC Marburg - TSV Wasserburg 101:75
10.12.05 um 20:00 Uhr BC Marburg - BBV Leipzig 79 : 76
07.01.06 um 20:00 Uhr BC Marburg - BELKAW Basket 90 : 71
28.01.06 um 20:00 Uhr BC Marburg - USC Freiburg 81 : 71
11.02.06 um 20:00 Uhr BC Marburg - BC Wolfenbüttel 101:68
25.02.06 um 20:00 Uhr BC Marburg - MTSV Schwabing 99 : 83
04.03.06 um 20:00 Uhr BC Marburg - BSG Ludwigsburg 75 : 82

 

Auswärtsspiele Bundesliga

01.10.05 um 14:00 Uhr BBV Leipzig     - BC Marburg 73:71
09.10.05 um 16:00 Uhr BELKAW Baskets - BC Marburg 69:78
22.10.05 um 19:30 Uhr USC Freiburg    - BC Marburg 79:64 
06.11.05 um 15:30 Uhr BC Wolfenbüttel  - BC Marburg 45:72
20.11.05 um 14:45 Uhr MTSV Schwabing - BC Marburg 76:85
27.11.05 um 16:30 Uhr BSG Ludwigsburg - BC Marburg 68:83
18.12.05 um 15:45 Uhr TV 1872 Saarlouis - BC Marburg 88:80
21.01.06 um 18:30 Uhr NB Oberhausen   - BC Marburg 71 : 76
04.02.06 um 19:30 Uhr BG Dorsten     - BC Marburg 66 : 73
19.02.06 um 16:00 Uhr BG 74 Göttingen  - BC Marburg 77:84
11.03.06 um 18:00 Uhr TSV  Wasserburg - BC Marburg 88 : 65

Pokal

02.11.05 DJK Würzburg - BC Marburg 83 : 98
23.11.05 Bensberg - BC Marburg 69 : 80
 15.01.06 Wasserburg - BC Marburg 98 : 62

Endrunde, Top Four in Saarlouis:

Saarlouis - Schwabing 79 : 62
Dorsten - Wasserburg 67 : 72

Spiel um Platz 3: Schwabing - Dorsten 73 : 87

Endspiel: Wasserburg - Saarlouis 77:70

Pokalsieger: Wasserburg
2. Platz Saarlouis
3. Platz Dorsten
4. Platz Schwabing

Abschluss-Tabelle Bundesliga
Saison 2005/2006

Platz

Verein

Punkte

Körbe

1

Wasserburg

40:4

1845:1490

2

Freiburg

32:12

1699:1517

3

Dorsten

30:14

1736:1583

4

Marburg

28:16

1768:1655

5

Saarlouis

22:22

1663:1583

6

Oberhausen

22:22

1694:1684

7

Bensberg

20:24

1622:1641

8

Leipzig

20:24

1606:1584

9

Göttingen

26:30

2099:2107

10

Schwabing

24:32

2115:2236

11

Ludwigsburg

18:38

2103:2266

12

Wolfenbüttel

6:50

1816:2420

 Play-Offs

Viertelfinale:

BC Marburg - Saarlouis 73:70
Saarlouis - BC Marburg 72:63
BC Marburg - Saarlouis 70:73

Dorsten - Oberhausen 2:1
Wasserburg - Leipzig 2:0
Freiburg - Bensberg 2:0
 

Halbfinale:

Freiburg - Dorsten 0:2
Wasserburg - Saarlouis 2:1

Spiele um Platz 3:

Freiburg - Saarlouis 90:76
Saarlouis - Freiburg 82:71

Finale:

Wasserburg - Dorsten 63:52
Dorsten - Wasserburg 74:73
Wasserburg - Dorsten 74:66
Dorsten - Wasserburg 80:52
Wasserburg - Dorsten 73:70  

Deutscher Meister:
Wasserburg

2) Dorsten
s

3) Freiburg 
4) Saarlouis


Teamvorstellung am 23.09.2005

Hicran Özen

Lori Crisman

Alex Keil

Marlena Schön

Natascha Heuser

Jenny Brauer

Emily Samuelson

Dani Zdunek

Sandra Weber

Yvonne Weber

Tini Ishaque

Victoria Riebel

Für die verletzte Yvonne Weber wurde Milijana Maganjic nachträglich ins Team geholt und erstmals bei der Heimpremiere eingesetzt.

Milijana Maganjic

Die fleißigen Helfer im Hintergrund

Aleksandra Kojic kehrte zurück

Die neue Trainerin ist eine “alte” Bekannte. Aleksandra Kojic (Photo rechts im Gespräch mit “Air”hard” und Photo unten) war früher selbst Spielerin des BC Marburg und ob ihres bedingungslosen Einsatzwillens ein Liebling der Fans.

Sie kam vom Spitzenverein Dorsten, wo sie als Trainerin ein Team formte, das immer in der Spitze mitspielte.

Hans Brauer ist Frauenreferent

Der auf eigenen Wunsch scheidende Trainer Hans Brauer (Photo unten) wurde  zum Frauenreferenten des hessischen Basketballverbandes gewählt.


Im gewonnenen Vorbereitungsspiel gegen Göttingen konnten wir Fans auch die neuen Spielerinnen Lori Crisman und Sandra Weber sowie die von einem Kreuzbandriss genesene Emily Samuelson spielen sehen. 

Bericht und Photos: Peter Voeth

Alle Photos sind  urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Erlaubnis des Photographen verwendet werden! Wenn der jeweilige Photograph nicht ausdrücklich erwähnt ist, handelt es sich um ein Photo von Peter Voeth.

[Archiv Fanclub] [Statistik] [Linkliste] [Deutscher Meister 2003] [Saison 2004/2005] [Saison 2005/2006] [Saison 2006/2007] [Saison 2007/2008] [Saison 2008/2009] [Saison 2009/2010] [Saison 2010/2011] [Saison 2011/2012] [Saison 2012/2013] [Saison 2013-14]