oben_neu_a
MarWin202

Die Saison 2006 / 2007

Keinen Fortschritt gab es in der Bundesliga-Hauptrunde 2006/07 und im Pokal. Das Team erreichte mit dem 5. Platz zwar das Saisonziel, doch dies nur mit viel Glück und knappem 4 Punkte-Polster zum 9. Platz. Dagegen waren es satte 12 Punkte Differenz zum viertplatzierten Freiburg.

In einigen Spielen hatte man den Eindruck, dass  nicht alle Spielerinnen alles gaben. Es fehlte manchmal die letzte Einsatzbereitschaft, die Leistung wurde nicht konstant gebracht. Zudem schien es, als hätten die Mannschaft keine funktionierende Hierarchie und als fehle eine Spielerin wie Tini Ishaque, die auch mit Worten ein Team antreiben und zu 100 % Leistung pushen kann.

Völlig anders die Play-Offs. Hier zeigte das Team, was in ihm steckt. Hochmotiviert, mit großer Einsatzbereitschaft und gutem Basketball präsentierte sich die Marburgerinnen auf Augenhöhe mit Freiburg und hätten Freiburg bereits nach 2 Spielen hinauswerfen können. Doch mit viel Pech wurde im ersten Spiel in Freiburg  knapp verloren. Und im entscheidenten 3. Spiel erwischte Freiburg den besseren Tag und setzte sich an diesem Tag verdient aber insgesamt glücklich durch.

Hoffen wir auf Fortschritte in der nächsten Saison und dass der Anschluss an die großen Vier auch in der Bundesligasaison wieder gefunden wird. Wenn Hicran Özen (Photo links)und Mirka Jarchovskà (Photo rechts) in Bestform spielen, ist Vieles möglich.

Abschlusstabelle der Bundesligarunde der Saison 2006 / 2007
 

Platz

Verein

Spiele

Punkte

Körbe

Differenz

1

BG Dorsten

22

38

:

6

1789

:

1423

 

366

2

Saarlouis

22

38

:

6

1830

:

1534

296

3

Wasserburg

22

36

:

8

1905

:

1528

377

4

Freiburg

22

32

:

12

1703

:

1523

180

BC Marburg

22

20

:

24

1724

:

1760

-36

6

BBV Leipzig

22

20

:

24

1644

:

1683

-39

7

Oberhausen *

22

20

:

24

1609

:

1604

5

8

MTSV Schwabing

22

18

:

26

1565

:

1676

-111

9

Chemnitz

22

16

:

28

1533

:

1686

-153

10

Göttingen

22

14

:

30

1455

:

1677

-222

11

Mainz

22

8

:

36

1456

:

1789

-333

12

BG Zehlendorf

22

4

:

40

1348

:

1678

-330

Pokal 2007

Pokalsieger : Wasserburg    
2. Platz  Schwabing        
 3. Platz  Saarlouis      
4. Platz  Oberhausen
                   

  Pokal-Spiele des BC Marburg

  Göttingen gegen Marburg     63 : 87
  Marburg gegen Mainz        84 : 76
  Marburg gegen Schwabing   58 : 63

TOP 4 in Wasserburg

Halbfinale:
Wasserburg - Saarlouis   80 : 67
Schwabing - Oberhausen 78 : 77

Spiel um 3. Platz
Saarlouis - Oberhausen   89 : 67

Endspiel:
Wasserburg - Schwabing 74 : 69
 

Deutscher Meister 2007: TSV Wasserburg

2. Platz     BG Dorsten

3. Platz     TSV Saarlouis

4. Platz     USC Freiburg

In der Playdown-Runde wurden  Mainz und Zehlendorf als Absteiger ermittelt

Play Offs 2007

Play Offs    Viertelfinale
  Heim           Gast         Spiel 1    Spiel2     Spiel 3

Dorsten

-

Schwabing

90:59

76:65

entfällt

Saarlouis

-

Oberhausen

94:56

82:68

entfällt

Wasserburg

-

Leipzig

91:82

75:59

entfällt

Freiburg

-

BC Marburg

76:73

78:90

96:81

Play Offs    Halbfinale
  Heim           Gast                Spiel 1      Spiel2    

 Dorsten

-

 Freiburg 

82:56

78:72

 Saarlouis 

-

Wasserburg

73:97

70:72

Play Offs   Spiele um Platz 3
  Heim                           Gast                   

Freiburg

-

 Saarlouis 

66:69

Saarlouis

-

 Freiburg

86:74

Play Offs    Finale

  Heim                           Gast         

Dorsten

-

 Wasserburg 

74:67

Wasserburg

-

 Dorsten

67:64

Dorsten

-

 Wasserburg

71:87

Wasserburg

-

 Dorsten

70:62

1. DBBL - Bundesliga

Heimspiele
Saison 2006/20072006
 

07.10.06

20.00 Uhr

BC Marburg - Leipzig

84

73

15.10.06

16.00 Uhr

BC Marburg - Zehlendorf

93

64

28.10.06

20.00 Uhr

BC Marburg - Dorsten

77

94

12.11.06

16.00 Uhr

BC Marburg - Wasserburg

67

84

18.11.06

20.00 Uhr

BC Marburg - Oberhausen

83

97

09.12.06

20.00 Uhr

BC Marburg - Schwabing

75

86

06.01.07

20.00 Uhr

BC Marburg - Saarlouis

74

91

27.01.07

20.00 Uhr

BC Marburg - Mainz

106

87

10.02.07

20.00 Uhr

BC Marburg - Göttingen

80

59

03.03.07

20.00 Uhr

BC Marburg - Freiburg

102

88

10.03.07

20.00 Uhr

BC Marburg - Chemnitz

75

78

Auswärtspiele
Saison 2006/2007
 

01.10.06

14.00 Uhr

Saarlouis - BC Marburg

81

76

21.10.06

19.30 Uhr

Mainz - BC Marburg

75

76

05.11.06

16.00 Uhr

Göttingen - BC Marburg

65

107

25.11.06

19.30 Uhr

Freiburg - BC Marburg

83

69

02.12.06

17.00 Uhr

Chemnitz - BC Marburg 

73

79

16.12.06

19.30 Uhr

Leipzig - BC Marburg

67

75

20.01.07

18.30 Uhr

Zehlendorf - BC Marburg

50

46

03.02.07

19.30 Uhr

Dorsten - BC Marburg 

102

70

17.02.07

18.00 Uhr

Wasserburg - BC Marburg

107

62

24.02.07

18.30 Uhr

Oberhausen - BC Marburg

78

83

17.03.07

19.30 Uhr

Schwabing - BC Marburg 

78

65

 Vorbereitungsturnier
9. und 10.09.2006 in Marburg

 ASC Mainz-Kara Trutnov 43:65
 BC Marburg-BG Zehlendorf 61:67
 NB Oberhausen-ASC Mainz 72:44
 BG Zehlendorf-Kara Trutnov 45:88
 BC Marburg-NB Oberhausen 60:56
 BG Zehlendorf-NB Oberhausen 61:64
 BC Marburg-Kara Trutnov 60:55
 ASC Mainz-BG Zehlendorf 54:45
 NB Oberhausen-Kara Trutnov 73:71
 BC Marburg-ASC Mainz 62:55
 

Vorbereitungsturnier
16. und 17.09.2006 in Zehlendorf

BC Marburg - KS  Brzeg 39:57
Leipzig  - BC Marburg 43:32
BC Marburg -  Oberhausen 47:39
Zehlendorf - BC Marburg 45:54
 

Vorbereitungsspiele:

Mainz - BC Marburg 71 : 67
BC Marburg - Göttingen 84:74

Vorbereitungsturnier 30.9. und 1.10.2006 in Luxemburg

BC-Marburg - Dudelange 93:89
Namur - BC Marburg 57:42

Milijana Maganjic, Jenny Brauer und Victoria Ribel verließen den Verein, Natascha Heuser ging in die 2. Mannschaft. Tini Ishaque konnte wegen einer Knieverletzung und Schwangerschaft dem Team nicht zur Verfügung stehen.

Mirka Jarchovská (Wasserburg), Franziska Worthmann (U-20 Nationalspielerin vom Zweitligisten BG Rotenburg-Scheeßel), U-20 Nationalspielerin Jana Heinrich (San Diego State University) und Rückkehrerin Lisa Koop wurden neu verpflichtet. Sandra Weber hatte noch einen Vertrag für dieses Spiel-Jahr. Lori Crisman, Daniela Zdunek, Hicran Özen (2 Jahre), Yvonne Weber, Marlena Schön und Alex Keil haben verlängert, Tiffany Grubaugh (U.S.A.) stieß zur ;annschaft, verließ diesen aber in der Winterpause wieder. Für sie kam Jen Schumacher von der University of Albany ( U.S.A.)

Vorbereitungsturnier am 9./10.09.2006
mit den 3 Neuerwerbungen Marburgs 

Mirka Jarchovská

Tiffany Grubaugh

Franziska Worthmann

Erfreulich: Dani Zdunek ist nach ihrem Kreuzbandriss wieder dabei.

Lori Crisman konzentriert

Mirka Jarchovská

Franziska Worthmann

Tiffany Grubaugh. Sie spielte nur wenige Monate für den BC 

Sagen wir es freundlich: Trainerin Aleksandra Kojic war im Vorbereitungsspiel gegen Zehlendorf (61:67)  mit der Leistung ihrer Mannschaft - insbesondere in der Defensive - nicht sehr zufrieden.

Tiffany Grubaugh und Mirka Jarchovskà

Christine Hellkötter (Mitte), die sportliche Leiterin des BC Marburg

Bericht: Peter Voeth

Alle Photos sind  urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Erlaubnis des Photographen verwendet werden! Wenn der jeweilige Photograph nicht ausdrücklich erwähnt ist, handelt es sich um ein Photo von Peter Voeth.

[Archiv Fanclub] [Statistik] [Linkliste] [Deutscher Meister 2003] [Saison 2004/2005] [Saison 2005/2006] [Saison 2006/2007] [Saison 2007/2008] [Saison 2008/2009] [Saison 2009/2010] [Saison 2010/2011] [Saison 2011/2012] [Saison 2012/2013] [Saison 2013-14]